Island Ost

Island Ost

Der Osten von Island hat viele tolle Orte zu bieten, die gut erreichbar sind. Im folgenden seht ihr die besten Spots in Reykjanes, Reykjavik und Snaefellsnes.

Reykjanes

Fagradalsfjall Vulkan

Im März 2021 wurde der Vulkan Fagradalsfjall zur neuesten Touristenattraktion in Island. Ein aktiver Vulkan, der Lava sprudelt. Pulsierend lief die Lava immer mal wieder aus dem Kessel und bahnt sich ihren Weg ins Tal. Im September nach 6 Monaten, wurde der Kessel inaktiv, aber hinter dem Vulkankegel entstand ein Lava See. Eine Woche später stoppte die sichtbare Aktivität dann ganz. Die kann sich natürlich jeder Zeit nochmal ändern. Aber auch wenn der Vulkan nicht mehr aktiv ist, so könnt ihr hier recht frisch erstarrte Lava sehen. Der Vulkan befindet sich im Südwesten und ist vom Flughafen oder von Reykjavik aus gut erreichbar.

Wenn ihr doch die Chance habt und der Vulkan (oder ein anderer) erwacht, nutzt es. Es ist unglaublich beeindruckend. Ihr könnt dabei sein, wenn sich die Landschaft ändert und neues Land entsteht. Und während z.B. ein Wasserfall immer gleich fällt, findet die Lava immer neue Wege und zeigt immer neue Strukturen. Man kann stundenlang zuschauen, ohne dass es langweilig wird. Besonders beeindruckend ist es am Abend, wenn die Lava alles beleuchtet.

Blue Lagoon

Das wohl bekannteste Thermalbad von Island ist die Blue Lagoon. Wenn ihr einen Tag Entspannung sucht, dann seid ihr hier richtig. Die Wasserfläche ist ziemlich gross, so dass es auch nicht so schnell voll wird. Das milchig warme Wasser lädt dazu ein, dass man auch mal ein paar Stunden lang nichts tut. Innerhalb der Wasserfläche befindet sich auch eine Maskenbar, an der ihr eine Gesichtsmaske bekommen könnt. Je nach Tarif habt ihr auch eine oder mehrere Masken inklusive. Außerdem gibt es auch eine Getränkebar im Wasser, je nach Tarif ist auch hier bereits ein Freigetränk enthalten. Sinnvollerweise ist der Alkoholkonsum auf 3 Getränke beschränkt. Außerdem findet ihr auch eine Sauna Kabine, 2 Dampfbäder und einen Wasserfall.

Wenn man in Island war, muss man hier gewesen sein. Die Preise sind ähnlich zur Sky Lagoon, aber aufgrund der Größe, des milchigen Wassers, dem Freigetränk sowie der Gesichtsmaske und des Kultstatus geht meine Empfehlung (Stand 2021) klar an die Blue Lagoon

https://www.bluelagoon.com/

Reykjavik

Die Hauptstadt von Island kann man auf jeden Fall mal gesehen haben. Essenstechnisch ist Reykjavik auch ideal, hier werdet ihr auf jeden Fall etwas leckeres finden.

Hallgrimmskirche

Sehr bekannt ist die Hallgrimmskirche mitten in der Stadt. Man hat auch die Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen und den Blick von oben zu geniessen.

Opera

Die Oper ist abend schön beleuchtet und fungiert als schönes Fotomotiv. 

Voyager sculpture

Ebenso wie die Voyager Skulptur, welche das Gerüst eines Bootes darstellt und in den Sonnenuntergang segelt.

Perlan Museum

Das größte Museum ist das Perlan Museum. Eine tolle Schlechtwetter Alternative mit viel wissenswertem zur Entstehung von Island, aber auch einer künstlichen Eishöhle und einem Planetarium.

https://www.perlan.is/en-gb

Sky Lagoon

Die Sky Lagoon hat erst 2021 eröffnet und ist eine alternative zur Blue Lagoon. Die Wasserfläche ist etwas kleiner und dem Wasser fehlt die schöne milchige Farbe. Dafür hat sie die Form eines riesigen Infinity Pools mit Blick aufs Meer. Die Sky Lagoon hat auch eine Getränkebar im Wasser mit ebenfalls einem Limit auf 3 alkoholische Getränke. Je nach Tarif hat man zusätzlich das 7-Schritte Ritual, welches im Rahmen des Rituals den Zugang zur Sauna, einem Salzpeeling und einem Dampfbad ermöglicht.

https://www.skylagoon.com/

Snaefellsnes

Ytri Tunga

Ytri Tunga ist ein kleiner Strandabschnitt an dem ihr gute Chancen habt, ein paar Robben zu sehen. Aber haltet entsprechenden Abstand zu den Tieren.

Budakirkja

Budakirkja ist der Name einer kleinen Kirche. Relativ bekannt ist sie, weil sie komplett schwarz ist.

Gatklettur

Gatklettur ist ein sehr schöner Küstenabschnitt. Schroffe Felsen, kräftige Wellen und tolle, natürliche Steinbrücken erwarten euch hier. Ein Stop lohnt sich auf jeden Fall.

Lóndrangar View Point

Lóndrangar View Point ist ein weiterer schöner Aussichtspunkt an der Küste.

Skardsvik Beach

Skardsvik Beach oder wie ich ihn nennen würde, der goldene Strand. In Island findet ihr hauptsächlich schwarze Strände, aber hier erwartet euch ein richter Sommerstrand. Nur das Wetter und die Wassertemperatur bleiben natürlich weiterhin isländisch kühl.

Kirkjufell

Kirkjufell oder Magic Mountain. Magisch, weil dieser Berg selbst in schlechtem Wetter einfach irgendwie gut aussieht. Der kleine Wasserfall mit dem Kirkjufell im Hintergrund gehört zu den bekanntesten Ansichten Islands.

Island Übersicht